Greifenklaue's Blog: [Karneval] Gestaltwandel & Drachen

27. Juni 2016

Spiele im Kopf lädt ein zum RSP-Blog-Karneval (Diskussion) rund ums Thema Drachen. Diesmal gibt es ein Wiedersehen mit allen 14 Drachenspezies von Bruder Grimm für Dungeonslayers, er erzählt uns, welche Drachen warum Gestaltwandeln. Verschiedentlich wird Drachen die Fähigkeit nachgesagt, ihre Gestalt zu verändern, und in der Tat verfügen manche über derartige Möglichkeiten. Offensichtlich ist dies aber eine erlernte Fähigkeit, […]

Rollenspiel – Jaegers.Net: Call of Cthulhu Podcast 01.01 – Die Innsmouth Connection – Teil 1

27. Juni 2016

Nach der ersten Sendung auf Twitch habe ich mit der Aufzeichnung etwas herumexperimentiert und das Ganze in ein reines Audioformat umgewandelt. Insgesamt etwas gestrafft und akustisch aufgepeppt stelle ich das nun auch als Audio Podcast bereit. Zu hören ist also der erste Teil des Call of Cthulhu Abenteuers in Falcon Point auf knapp über einer Stunde Länge. Dieser Call of Cthulhu Podcast wird (je nach verfügbarer Zeit) dann immer etwa eine Woche nach der Online Runde erscheinen. Bei den fünf Investigatoren handelt … weiterlesen…

Der Beitrag Call of Cthulhu Podcast 01.01 – Die Innsmouth Connection – Teil 1 von Michael L. Jaegers erschien zuerst auf Jaegers.Net.

Spielerverzeichnis: Umfrage: Neue Funktionen

27. Juni 2016

Das Spielerverzeichnis ist inzwischen schon ein paar Tage online. Es wurden über 130 Spiele hinzugefügt und über 120 Profile angelegt. Dafür noch einmal ein herzliches Dankeschön für das Feedback. Jetzt frage ich mich, ob es noch mehr Funktionen braucht. Deswegen eine kleine Umfrage. Ich könnte ein Forum einrichten oder z.B. “social Network” Funktionen einbauen. Was meint Ihr? (Bei “Sonstiges” bitte eine kleine Erläuterung in den Kommentaren hinterlassen 🙂

Greifenklaue's Blog: Media Monday #261

27. Juni 2016

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert. Die dortigen Vorgaben in kursiv. 1. Events wie die German Comic Con sind mir zu unnerdig. RPC ist das Mindestniveau … Einige Berichte und Bilder hier und dort. 2. Verfilmungen echter Ereignisse könne vorhersehbar, spannend, oft ausgeschmückt sein, aber trotzdem gute Filme abgeben. Bridge of Spies – […]

Pen&Paper – Teilzeithelden: Myranor – Ein Blick über den Horizont (Teil 3)

27. Juni 2016
myranor einkaufsführer teil 1

Der Kontinent Myranor, unendliche Weiten – dies sind die Abenteuer des Schiffes „Prinzessin Lamea“, das an unbekannten Gestaden unterwegs ist, um neue Lebensformen zu entdecken, neue Handelsrouten zu erschließen und ungelöste Mysterien zu erforschen. Es stößt dabei in myranische Regionen vor, in denen noch nie ein Aventurier gewesen ist.

Das Auge des Betrachters: The Legend of Tarzan: IMAX-Trailer

27. Juni 2016

In dem Film The Legend of Tarzan hat selbiger bereits vor Jahren den Dschungel verlassen und lebt bereits in der Zivilisation. Doch aufgrund der Gier bei der Landnahme des Regenwaldes ist er gezwungen, in seine alte Heimat zurückzukehren. Der Film erscheint am 28.07.2016 in den Kinos.

rpg – Neue Abenteuer: Systemvorstellung: Traveller

27. Juni 2016

Jeden Montag präsentiert Neue Abenteuer an dieser Stelle eine kurze Einführung bzw. eine Übersicht über ein bestimmtes Rollenspiel. Zumindest so lange, bis uns die Systeme ausgehen die wir selbst im Regal stehen haben. Wer sich also für ein neues System interessiert kann sich hier einlesen, vielleicht können wir euch ja euer neues Lieblingssystem schmackhaft machen. Name des Spiels / Settings: Traveller System: Eigenes, auf 2w6 basierendes System. Verlag(e): Game Design Workshop (Englisch), FanPro (Deutsch), Imperium Games (Englisch), Steve Jackson Games (Englisch, GURPS), Far Future Enterprises (Englisch), Mongoose Publishing (Englisch), 13Mann (Deutsch) Systembeschreibung: Traveller ist ein Science Fiction-System, welches sich zum […]

RPG – Teylen's RPG Corner: Crowdfunding Kurzübersicht

27. Juni 2016

Die aktuelle Kickstarter Sammlung. Diesmal im normalen Rythmus, das heißt die Projekte haben normale Laufzeiten und es hat etwas über eine Woche gedauert bis genügend neue gestartet wurden. Zudem gibt es neben den normalen Projekten stimmungsvolle Kerzen und sowie einen Rant meinerseits. Der Rant ist vollkommen optional, das heißt man verpasst kein Projekt wenn man […]

Tagschatten: WAS FÜR EIN SCHEISSJAHR!

27. Juni 2016

Goetz George ist gestorben. What the HELL?!

VON DER SEIFENKISTE HERAB...: [Rezension] Aufbruch zum roten Planeten (Brettspiel – Heidelberger)

26. Juni 2016

Viktorianisch? Count me in! Faidutti/Cathala? Eigentlich immer gut! Gebietskontrolle? Super! Mars? Weltklasse!

Sieht ganz so aus, als sei alles in Position, damit mir das Spiel ausgezeichnet gefallen könnte. Schauen wir uns also Aufbruch zum roten Planeten mal genauer an – auf Deutsch ist das gute Stück vor Kurzem bei den Heidelbären erschienen, international zieht es schon seit 2015 seine

Tentakel-Spiele: Mein Senf zu "Cthulhus Ruf 9"

26. Juni 2016

Vor einigen Wochen sind die beiden letzten Ausgaben von Cthulhus Ruf erschienen. Das ist sehr traurig, soll hier aber noch nicht Thema sein. Stattdessen möchte ich mich dem Inhalt der 9. Ausgabe widmen. Wie gehabt mach ich keinen Halt vor Spoilern.

Das Cover ist dieses mal besonders schick geworden

Im Flüstertüten Artikel "Wer braucht schon Lovecraft-Country?" handelt es sich, böse gesagt,

d6ideas: Major Vlad Drakowitsch Krasnow – ein Drache für The Red Star

26. Juni 2016

Major Vlad Drakowitsch Krasnow – ein Drache für The Red Star Es geht weiter. Für das von Merimac vorgeschlagene und organisierte Thema “Drachen” beim Karneval der Rollenspielblogs habe ich vor […]

VON DER SEIFENKISTE HERAB...: [Rezension] Yinsh (abstraktes Brettspiel – Huch & Friends)

26. Juni 2016

Zeitgleich mit dem ersten Spiel der Neuauflage, Gipf, erschien ein weiteres Spiel des Gipf-Project. Trägt Gipf eine dicke 1 auf der Schachtelseite, hat Yinsh logischerweise, die…

… Nummer 6. Aber ich vermute mal sehr stark, dass Huch versucht hat, die Reihe direkt mit zwei starken Spielen zu starten. Und wer sich Tom Vasels Besprechung ansieht, der kann davon überzeugt sein, dass das

VON DER SEIFENKISTE HERAB...: [Rezension] Gipf (abstraktes Brettspiel – Huch & Friends)

26. Juni 2016

Mit Gipf liegt mir hier das erste Spiel einer Reihe von abstrakten Brettspielen für zwei Personen vor, die die Jungs und Mädels von Huch & Friends derzeit herausbringen. Nach eben diesem ersten Spiel ist die Serie passend "Gipf-Project" benannt und nur allzu folgerichtig prangt auf der Spielschachtel eine große "1". 1998 war das Gerät schon auf der Auswahlliste zum Spiel des Jahres und der

Blog – LUDUS LEONIS: Battlemap Heroes: 5. und letzte Alpha

26. Juni 2016

Hier ist das nächste, wöchentliche Update von Battlemap Heroes. Das PDF steht hier zum Download bereit. Neu/Anders mit dabei sind: Zustände große Kreaturen mehr Erklärung zu Feldern, Missionen, Rollen und Attributen mehr Tränke Begriff der Grundfläche einer Kreatur eingeführt Sicht-Bestimmung präzisiert aufgehübschte Karten Index Seitenzahlen in der Kopfleiste Soweit geht alles nach Plan, d.h. die … [weiterlesen]

Einige Seiten des Buches Eibon: Was ich cool finde und was ich spiele, sind zwei verschiedene Dinge

26. Juni 2016

Ich mag diese verrückten Endzeit-Mutanten-Sci-Fi-Fantasy-Roboter-Action-Rollenspiele: Gamma World, Metamorphosis Alpha und all die Ableger und Nachfolger. Als jetzt der Kickstarter von Mutant Crawl Classics ins Netz ging, bin ich sofort eingestiegen. Wenn ich nicht bereits ein Fan von Dungeon Crawl Classics wäre, hätte mich spätestens das abgefahrene, grellbunte Preudo-Retro-Cover überzeugt.

Die meisten Leute, die ich kenne, spielen lieber Fantasy, deshalb habe ich am Spieltisch nur wenig Kontakt zu dem Genre. Ich habe vor zwei oder drei Jahren Gamma World 4 ausprobiert (die Box, die von Wizards im Zuge von D&D4 veröffentlicht wurde). Ich mochte den Irrsinn und das Chaos. Ich fand die Idee toll, dass man ständig wechselnde Mutationen hat und so immer neue Fertigkeiten ausprobieren kann. (Das ist ja eine ähnliche Idee wie die Cypher aus Numenera oder The Strange. Wer nicht weiß, was das ist: Cypher sind sowas wie magische Einweggegenstände, die der Spielleiter großzügig verteilen soll, damit die Spieler immer neue Sachen zum Ausprobieren haben.) Später spielte ich ein Abenteuer für die Neuauflage von Metamorphosis Alpha. Das Abenteuer war ein gelungener kleiner Dungeon-Crawl mit Mutanten und umgebauten Motorrädern. Auch das hat Spaß gemacht.

So cool ich die ganze Sache aber finde, viel mehr als vereinzelte One-Shots würde ich wahrscheinlich nicht spielen wollen. Der Zugang ist relativ schwer, wenn einfach alles verrückt und veränderbar ist. Gamma World 4 lieferte tolle Kämpfe, aber der Hintergrund blieb künstlich, fühlte sich unecht an. Wen ich bekämpfte, war mir eigentlich egal und das Ziel, das wir verfolgten, weiß ich schon gar nicht mehr.

Es gibt eine große Diskrepant zwischen dem, was ich cool finde, wofür ich mir Bücher kaufe und was ich gern lese und dem, was ich gern spiele. Das ist ein Phänomen, das mir nicht das erste Mal auffällt. Lange Zeit dachte ich, ich würde meine Vorlieben kennen. Ich kam aus der Spielleiter-Ecke und dachte große Geschichten, tiefgehende Dramatik und detaillierte Hintergründe wären das A und O des Rollenspiels. Auch als Spieler bastelte ich Charaktere mit komplexen Geschichten und fehlerhaften Persönlichkeiten. Das war aber blanke Theorie und hatte, wie ich später zähneknirschend feststellen musste, überhaupt nichts mit dem zu tun, was ich als Spieler wirklich mochte. Das passierte mir nicht nur einmal. Später gab es andere Themen, bei denen mir es ähnlich ging. Meine anfängliche Begeisterung für Indie-Spiele ist so ein späteres Beispiel.

Diese Beobachtung hat tiefgreifende Auswirkungen auf unserer Hobby. Wenn mir das so geht, geht das anderen Leuten bestimmt auch manchmal so. Und wirklich: Wenn ich bestimmte Diskussionen verfolge und Leute beobachte, treffe ich immer wieder auf diese Diskrepanz zwischen “theoretisch gut” und “wirklich gut”. Das klassische Beispiel sind vielleicht Hintergrundgeschichten für die Charaktere. Wie häufig brauchen wir die wirklich? Ich möchte alle Rollenspieler auffordern ihre eigenen Vorlieben zu hinterfragen und sich selbst am Spieltisch zu beobachten, denn die Auswirkungen mangelnder Selbsteinschätzung sind an vielen Stellen zu spüren:

  • in Testspielen von Regeln,
  • in Testspielen von Abenteuern,
  • in Feedbackrunden,
  • in Umfragen,
  • in Rezensionen.

Ganz ehrlich frage ich mich häufig nach dem Wert der aufgelisteten Punkte. Natürlich ist ein Testspiel meist etwas Gutes, wird ihm aber zu viel Beachtung geschenkt oder wird das Feedback nicht richtig gedeutet, ist es reine Zeitverschwendung. Ich habe außerdem viele Feedbackrunden gesehen, die sich Meckerrunden entwickelten und der Gruppe eher schadeten als nützten. Über Umfragen in Foren brauchen wir gar nicht zu reden …

Wie so häufig, kann meine Beobachtung nur ein Denkanstoß sein. Was haltet ihr denn davon? Ist euch dieses Phänomen auch schon mal über den Weg gelaufen oder habt ihr es vielleicht sogar bei euch selbst beobachtet?

jcgames - Alle Neuigkeiten: jcgames: Meine Motivation als Indieautor

26. Juni 2016

Nachdem ich im letzten Artikel über die knappe Kalkulation meiner Spiele geschrieben habe, will ich heute über ein weiteres Thema schreiben: Was motiviert mich als Indieautor?
Mein Ausgangspunkt ist, dass Indiespiele nur geschrieben werden, w…

VON DER SEIFENKISTE HERAB...: [Rezension] Die Legenden von Andor (Brettspiel – Kosmos)

26. Juni 2016

Beim Broom Service-Kartenspiel war ich ja meiner Zeit voraus – bei den Legenden von Andor hänge ich dem Trend um Jahre hinterher, denn das gute Stück erschine 2012 und gewann 2013 den Preis zum Kennerspiel des Jahres. Grund genug, das mal meiner Rollenspiel-Gruppe vorzusetzen…

Um es kurz vorweg zu nehmen – wir waren total begeistert und ich habe ehrlich keine Ahnung, wie wir alle

Das Auge des Betrachters: Ghostbusters: Dritter Trailer

26. Juni 2016

Für den Film über die weiblichen Geisterjäger ist der dritte Trailer erschienen: Vorherige Artikel zu Ghostbusters: Ghostbusters: Trailer erschienen vom 19.03.2016 Ghostbusters: Zweiter Trailer vom 24.05.2016

VON DER SEIFENKISTE HERAB...: [Rezension] Broom Service – Das Kartenspiel (Ravensburger / Alea)

26. Juni 2016

Zum Sonntag mal wieder ein kleines Kartenspiel für die ganze Familie. Dabei handelt es sich um die Kartenspiel-Variante des letztjährigen Kennerspiel-Siegers Broom Service.

Ich habe as Teil auf der Berlin-Klassenfahrt genauer getestet und – was soll ich sagen – es erinnert nur sehr rudimentär an den großen Bruder, aber lest doch selbst…

Das Cover – (Co) Ravensburger

Name: Broom